Top-News

15.08.2017 09:30

Praxisbezug im Studium – vielseitige Unterstützung der WiSo Fakultät

Seit Beginn des Projekts Erfolgreich Studieren in Tübingen (ESIT), das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird, betreibt die WiSo-Fakultät eine eigene Koordinationsstelle Praxis & Beruf.

Wir unterstützen Studierende bei der Karriereplanung mit vielseitigen Informationen zu Berufswegen

Von dieser werden – in der Zusammenarbeit mit den Fachbereichen, Lehrstühlen oder dem Career Service – in jedem Semester Veranstaltungen zu Themen rund um die Bereiche Praxisbezug und Berufseinstieg veranstaltet.

In Workshops, Seminaren, Vorträgen und Exkursionen zu Arbeitgebern - wie beispielsweise die Exkursion zu Groz-Beckert, die von Praxis & Beruf zusammen mit dem Lehrstuhl Pull organisiert wurde – werden verschiedene Berufsfelder mit ihren Anforderungen vorgestellt oder es können zusätzliche praxisrelevanten Qualifikationen erworben werden.

 

Das Praxisportal – spezifische Jobbörse für die Universität Tübingen

Ein weiteres Angebot, das die Koordinationsstelle Praxis & Beruf in Zusammenarbeit mit den Koordinationsstellen anderer Fakultäten zur Verfügung stellt, ist die universitätsweite Praktikumsbörse – das Praxisportal, welches exklusiv für die Studierenden der Universität Tübingen betrieben wird. Hier schreiben lokale, nationale und internationale Unternehmen Praktika, Abschlussarbeiten, Werkstudententätigkeiten und Einstiegsstellen speziell für Tübinger Studierende aus. Anforderungsprofile der ausgeschriebenen Stellen und Filteroptionen im Portal sind gut auf die Bedürfnisse der Tübinger Studierenden angepasst.

 

Fachkundige Praktikumsberater

Zusätzlich zur Koordinationsstelle Praxis & Beruf, die ihre Angebote für die gesamte WiSo-Fakultät zur Verfügung stellt, verfügt jeder Fachbereich über einen eigenen Praktikumsberater, der sowohl die Beratung zur Praktikumssuche als auch die durch ihn organisierten Veranstaltungen speziell auf die Erfordernisse seines Fachbereichs anpasst. Durch die zunehmende Vernetzung und Öffnung dieser fachbereichsspezifischen Angebote innerhalb der Fakultät werden die Angebote für die Studierenden immer vielseitiger.

 

Methodendozentur der empirischen Sozialforschung

Neben diesen Angeboten, die sich insbesondere am Berufseinstieg orientieren, legt die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät großen Wert auf die Vermittlung von Methoden der empirischen Sozialforschung (qualitativ und quantitativ). Hier besteht zusätzlich zum curricularen Lehrangebot eine Methodendozentur, die ebenfalls im ESIT-Projekt angesiedelt ist. Durch diese werden Auffrischungskurse und Beratungsangebote für Methoden der empirischen Sozialforschung, wie beispielsweise Kompaktveranstaltungen in der vorlesungsfreien Zeit, Werkstattgespräche zur qualitativen Forschung und E-Learning-Angebote für die Studierenden der Fakultät bereitgestellt. 

 

Katrin Andrade Dela Fonte