Dr. Florian Schultz

 Telefon: 07071 / 29-72653
 Fax: 07071 / 29-2078
 E-Mail: Florian.Schultz[at]uni-tuebingen.de
 

Sprechzeiten: mehr

 Zimmer: 101 (Wilhelmstr. 124, 1. Stock)

CV

2006Magister Artium (M. A.) in den Fächern Sportwissenschaft, Psychologie und Erziehungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen
2007Erstes Staatsexamen für das gymnasiale Lehramt in den Fächern Sport und Deutsch an der Justus-Liebig-Universität Gießen
seit 2008Akademischer Mitarbeiter im Arbeitsbereich „Sportpsychologie und Methodenlehre“ am Institut für Sportwissenschaft der Eberhard Karls Universität Tübingen
seit 2008Akademischer Mitarbeiter im DFB-Forschungsprojekt „Wissenschaftliche Begleitung des DFB-Talentförderprogramms“, Leitung: Prof. Dr. Oliver Höner (Universität Tübingen) 
2010Erwerb der C-Trainer-Lizenz „Leistungsfußball“ des DFB (seit 2015 Trainer B-Lizenz (UEFA B-Level))
2013Promotion zum Dr. rer. soc. der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Eberhard Karls Universität Tübingen zum Thema „Antizipation von Fußballtorhütern - Untersuchung zur Konzeption einer kognitiven Leistungsdiagnostik im Kontext der sportwissenschaftlichen Talentforschung“ (Gutachter: Prof. Dr. Oliver Höner / Prof. Dr. Klaus Roth)
2015

„Sportpsychologischer Experte“  (zertifiziert durch asp und ÖBS)

2016Aufnahme in die BISp-Expertendatenbank für die sportpsychologische Betreuung im Spitzensport (http://www.bisp-sportpsychologie.de
2016Gewinn des DFB-Wissenschaftspreises [mehr]

Lehre

  • Einführung in das Studium der Sportwissenschaft (Proseminar)
  • Einführung in Arbeits- und Studientechniken (Proseminar)
  • Psychologische Diagnostik im Sportspiel (Proseminar)
  • SPSS-Kurs (Proseminar)
  • Wahrnehmungsexpertise im Sport (Proseminar)
  • Wissenschaftstheorie (Hauptseminar)
  • Methodenlehre I (Vorlesung)
  • Methodenlehre II (Vorlesung)

Publikationen (Auswahl)

Höner, O., Schultz, F., Schreiner, R. & Votteler, A. (2016). Prognostic validity of motor diagnostics in the German talent identification and development program. In T. Favero, B. Drust & B. Dawson (Eds.), International Research in Science and Soccer II (pp. 267-276). London: Routledge.

 

Höner, O., Votteler, A., Schmid, M., Schultz, F. & Roth, K. (2015). Psychometric properties of the motor diagnostics in the German football talent identification and development programme. Journal of Sports Sciences, 33(2), 145-159. doi: 10.1080/02640414.2014.928416 [mehr]

 

Schultz, F. (2014). Antizipation von Fußballtorhütern – Untersuchung zur Konzeption einer kognitiven Leistungsdiagnostik im Kontext der sportwissenschaftlichen Talentforschung. Hamburg: Dr. Kovač.

 

Schultz, F., Papenmeier, F., Huff, M., Daniel, J. & Höner, O. (2012). Analyse behavioraler und kognitiver Merkmale der Antizipation von U18-Verbandsauswahl-Fußballtorhütern. In S. König, D. Memmert & M. Kolb (Hrsg.), Sport-Spiel-Unterricht – Kongressband zum 8. Sportspiel-Symposium (S. 197-198). Berlin: Logos.

 

Schultz, F., Daniel, J., Huff, M., Papenmeier, F. & Höner, O. (2012). Der Einfluss von Informationsgehalt und Situationskomplexität auf die Antizipation von Fußballtorhütern. In C. T. Jansen, C. Baumgart, M. W. Hoppe & J. Freiwald (Hrsg.), Trainingswissenschaftliche, geschlechtsspezifische und medizinische Aspekte des Hochleistungsfußballs – Beiträge und Analysen zum Fußballsport XVIII (S. 214-220). Hamburg: Czwalina.

 

 

 Vollständige Liste als pdf

Vorträge (Auswahl)

Schurr, A., Schultz, F. & Höner, O. (2016). Vergleichende Analyse der Eignung klassischer kognitionspsychologischer Methoden zur Erfassung der Antizipationsfähigkeit von Torhütern. 10. dvs-Sportspiel-Symposium meets 6th International TGfU Conference, Köln.

 

Höner, O., Schultz, F., Schreiner, R. & Votteler, A. (2014). Prognostic Validity of Motor Diagnostics in the German Talent Identification and Development Program (World Conference on Science and Soccer 2014, Portland, USA; https://wordpress.up.edu/wcss2014usa/).

 

Schultz, F. (2013). Der Einfluss von „Erfahrung“ auf behaviorale und kognitive Merkmale der Antizipation von Fußballtorhütern in komplexen Spielsituationen. 24. Jahrestagung der dvs-Kommission Fußball, Weiler im Allgäu.

 

Schultz, F., Papenmeier, F., Huff, M., Daniel, J. & Höner, O. (2012). Analyse behavioraler und kognitiver Merkmale der Antizipation von U18-Verbandsauswahl-Fußballtorhütern. 8. dvs-Sportspiel-Symposium, Weingarten.

 

Schultz, F., Daniel, J., Huff, M., Papenmeier, F. & Höner, O. (2011). Antizipation bei Fußballtorhütern – Erste Ergebnisse einer Laborstudie zur Analyse kognitiver Leistungsfaktoren von Torhütern. Jahrestagung 2011 der dvs-Kommission Fußball, Hannover/Wuppertal.

 

Höner, O., Schultz, F. & Votteler, A. (2010). Eye Tracking Research on Anticipation and Decision Making in Sport Games. Neurobiologisches Montagskolloquium des Zentrums für Neurologie, Hertie-Institut für klinische Hirnforschung, Tübingen.

 

Schultz, F., Höner, O., Laudenklos, P. & Roth, K. (2009). Konkurrente und prädiktive Kriteriumsvalidierung der technomotorischen Diagnostik im DFB-Talentförderprogramm. Jahrestagung der dvs-Kommission Fußball, Ruit.

Gutachtertätigkeiten

  • Zeitschrift für Sportwissenschaft
  • Journal of Sports Sciences: Science and Medicine in Football

Tätigkeiten in Selbstverwaltung und Wissenschaftsorganisationen

  • Organisator der Sporteingangsprüfung am Institut für Sportwissenschaft (seit 2009)
  • Mitglied des Sprecherrats der Kommission „Wissenschaftlicher Nachwuchs“ der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) (2009-2015)
  • Mitglied des kommissarischen Leitungsgremiums der Graduiertenakademie der wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät (seit 2011)
  • Zentrale Verwaltung arbeitsbereichsübergreifender Modulklausuren (seit 2014)
  • Mitglied des Institutsbeirats (seit 2016)