Wissenschaftliche Kooperation

Wir sind in der Forschungslandschaft gut vernetzt und kooperieren mit verschiedenen herausragenden Institutionen des Vorderen Orients und Europas. Auf dieser Seite finden Sie sowohl eine kurze Beschreibung unserer Partner, als auch eine Verknüpfung zu den entsprechenden wissenschaftlichen Projekte.



Ägypten

The American University in Cairo (AUC)

 

Die AUC ist eine der renommiertesten ausländischen Universitäten im Orient. Sie ist vor wenigen Jahren auf einen vollständig neuen Campus umgezogen. Die universitäre Lehre findet wie an der Cairo University in englischer Sprache statt, und die DozentInnen haben teilweise internationale Hintergründe und Renommée – unter anderem lehrt dort als Assistant Professor unser Absolvent und frühere Mitarbeiter von Prof. em. Dr. Pawelka, Dr. Holger Albrecht. Unsere Kooperation dort läuft mit der Fakultät für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften und mit der Politikwissenschaft im engeren Sinne.

 

Unsere Vertragspartner sind Prorektorin Prof. Lisa Anderson, Dekanin Prof. Ann Lesch, sowie die neue Leiterin der politikwissenschaftlichen Abteilung, Prof. Sheila Carapico – alle drei international renommierte amerikanische Politikwissenschaftlerinnen und Nahost-Forscherinnen.


Ägypten

Cairo University in Gizeh

 

Die Cairo University ist die größte arabische Universität mit über 270.000 Studierenden. Hier hielt u.a. im Jahr 2009 US-Präsident Obama seine vielbeachtete Rede zu den künftigen Beziehungen des Westens zur islamischen Welt. Wir kooperieren mit der Faculty of Economics and Political Science (ca. 6000 Studierende).

 

Dort gibt es u.a. einen “English-Language-Track”, innerhalb dessen Sie Lehrveranstaltungen in englischer Sprache besuchen können. Auch befindet sich eine DAAD-Langzeit-Dozentin vor Ort, die einen dort angesiedelten Studiengang zu Euro-Mediterranen Beziehungen betreut und Ihnen als Ansprechpartnerin zur Seite steht.

 


Jordanien

Center for Strategic Studies 

 

Das Center for Strategic Studies ist ein herausragendes Forschungszentrum in Jordanien. Das CSS wurde 1984 an der University of Jordan gegründet und befasst sich anfänglich hauptsächlich mit Forschung im Bereich regionaler Konflikte, Internationaler Beziehungen und Sicherheit. Inzwischen sind Demokratie, Pluralismus, Entwicklung, Wirtschaft, Umwelt und der Friedensprozess im Nahostkonflikt zu wichtigen Forschungsschwerpunkten geworden und haben das CSS zu einem der führenden, auch praxis-bezogenen Think Tanks der MENA-Region gemacht. Als Junior Researcher können Sie am CSS einerseits Ihren Forschungsinteressen nachgehen, andererseits wertvolle Lehrerfahrungen bei der Durchführung eines eigenen Seminars sammeln.

 

Nachdem wir bereits 2010 Lehrende und Studierende aus allen drei Partnerinstitutionen empfangen konnten, freuen wir uns auf eine fortgesetzte und vertiefte Zusammenarbeit in den nächsten Jahren.


Vereinigtes Königreich

University of Warwick, UK; Politics & International Studies

 

Die University of Warwick ist eine staatliche Hochschule, die 1961 gegründet wurde und die gemäß nationaler Rankings zu den zehn besten Universitäten Großbritanniens gehört. Das internationale Renommee der Einrichtung wurde durch Bill Clintons Besuch der Universität gewürdigt, als er im Dezember 2000 die Universität als Ort seines letzen präsidialen außeramerikanischen Besuchs wählte.

 

Tony Blair bezeichnete die Universität als Vorbild für akademische Exzellenz. Am Department for Politics and International Studies lehrt unter anderem Prof. Peter Burnell, der für seine herausragende Expertise im Feld "Demokratisierung" und  Demokratieförderung bekannt ist.