Pressespiegel

  • Am 2. Juni 2017 wurde Andreas Hasenclever in der ZDF-Sendung "Heute Plus" zum Thema "Kriege im Namen Gottes? Religion als Motivator für Gewalttaten" interviewt.
  • Für einen am 27. August 2016 erschienenen Artikel über Konfliktforschung im Sonderforschungsbereich Bedrohte Ordnungen (kostenpflichtig) wurde Jan Sändig vom Schwäbischen Tagblatt interviewt.
  • Thomas Diez wurde für einen am 2.Dezember 2015 in den Stuttgarter Nachrichten erschienenen Artikel zu den Folgen des Klimawandels interviewt.  
  • Am 16. November 2015 wurde Andreas Hasenclever von der SWR Landesschau zu den jüngsten Terroranschlägen in Paris und Wegen zur Eindämmung der Gefahr durch Terrorismus interviewt (ab Minute 5:10).
  • Thomas Diez wurde am 16.09.2015 von Radio Ton zur aktuellen Flüchtlingskrise interviewt.
  • Bayern II interviewte Andreas Hasenclever in seiner Sendung „Theo.Logik - Über Gott und die Welt“ am 4. Mai 2015 zum Zusammenhang von Religion und Gewalt in aktuellen Bürgerkriegen. Das Interview ist als Podcast abrufbar.
  • In Ausgabe vom 20. März 2015 des Schwäbischen Tagblatts erschien ein Interview mit Thomas Diez über das gespannte Verhältnis Russlands zur EU und den USA. 
  • Thomas Diez wurde am 11. Februar 2015 von der Freien Presse zum Friedensgipfel für die Ukraine interviewt.
  • Andreas Hasenclever war am 17. November in der Sendung "SWR1 Der Abend" zu Gast und sprach über aktuelle Konflikte in der Welt. Die Sendung ist über das SWR-Podcastarchiv abrufbar.
  • Für einen Artikel über die deutsche Außenpolitik und die Rolle der Bundeswehr hat das Handelsblatt Thomas Diez interviewt.
  • In der Ausgabe vom 11. September 2014 des Schwäbischen Tagblatts ist ein Interview mit Professor Andreas Hasenclever über aktuelle Krisen und Konflikte erschienen.
  • In der aktuellen Ausgabe 10 des Studierendenmagazins "Faktor14" ist ein Interview mit Prof. Thomas Diez und Prof. Andreas Hasenclever über Friedensforschung als Wissenschaft erschienen.
  • Die türkische Zeitungen „Cumhuriyet“ und „Star“ (Ege) haben in ihrer Ausgabe vom 27. Mai 2014 einen Artikel von Zehra Wellmann über die Klimapolitik in der Türkei veröffentlicht.
  • Die Südwestpresse hat am 22. Mai 2014 ein Interview mit Thomas Diez über die Außenpolitik der EU in der Ukraine-Krise veröffentlicht.
  • Am 12.3.2014 erschien der Artikel "Der Geist von Gezi" von Hanna Mühlenhoffen über die Demonstrationen in der Türkei und ihre Auswirkungen auf die Zivilgesellschaft im bpb:magazin 1/2014.
  • Am 9.1.2014 erschien der Artikel "Der Gegenspieler" von Hanna Mühlenhoff über den türkischen Präsidenten Abdullah Gül und die türkische Opposition in der Wochenzeitung "Der Freitag".
  • Am 26.11.2013 wurde Thomas Diez erneut von Radio Voice of Russia interviewt, diesmal über die diplomatischen Beziehungen zwischen Ägypten und der Türkei.
  • Am 17.09.2013 wurde Thomas Diez von Radio Voice of Russia zu „Germany: stability and continuity“ interviewt.
  • Der Artikel "Türkei: Manche bezahlen mit dem Leben" von Hanna Mühlenhoff ist am 4. Juli in der Wochenzeitung "der Freitag" erschienen. Er beschäftigt sich mit der Homophobie in der Türkei und ist Teil des Wochenthemas zur Diskriminierung Schwuler und Lesben in Europa. 
  • Der Artikel "This is not Occupy!" von Hanna Mühlenhoff ist am 14. Juni 2013 online in der Wochenzeitung "der freitag" erschienen. Er beschäftigt sich mit der Parteienlandschaft und den Demonstrationen in der Türkei.
  • Im zweiten Teil des Artikels "Zyperns Sparplan lässt Experten rätseln" im Manager Magazin vom 04.04.13 kommt auch Prof. Diez zu Wort.
  • Am 29. März 2013 erschien in der Südwestpresse, in der Bild, im Südkurier und im Schwäbischen Tagblatt ein Interview mit Prof. Diez zur aktuellen Krise in Zypern und dessen zukünftige Entwicklung. Schon eine Woche zuvor erschien ein Artikel über Zypern im Schwäbischen Tagblatt: "Alle haben zu lange weggeschaut". Darin spricht Prof. Diez über die Ursachen der schweren Finanzkrise auf Zypern.
  • Nach der Podiumsdiskussion über Theodor Eschenburg am 21.01.2013 erschien dieser Artikel am 23.01.2013 im Schwäbischen Tagblatt: "Aufarbeitung und Recherche sollen weitergehen"
  • Die norwegische Zeitung "Morgenbladet" hat im Dezember zum Thema "Verleihung des Friedensnobelpreises an die EU" neben Thomas Risse, Francois Heisbourg, Sonja Puntscher-Riekmann u.a. auch Thomas Diez Stellung nehmen lassen: "Har EU bidratt til fred og forsoning i Europa?"
  • Viele Artikel in türkischsprachigen Zeitungen berichten über den Vortrag von Thomas Diez: „The European Union and Cyprus: Still a Normative Power?“ Dieser Vortrag vom 5. Oktober 2011 im Merit Hotel, Nicosia, wurde vom EU Information Office in Nicosia organisiert. Hier finden Sie die einzelnen Artikel der Zeitungen Güneş, Haberdar, Halkin Sesi, Havadis, Kıbrıs, Kıbrısli, Yenidüzen.
  • DRadio Wissen interviewt Prof. Andreas Hasenclever zu den Vereinten Nationen und UN-Interventionen.
  • Warum musste Johan Galtung Hitler bemühen?: Das Schwäbische Tagblatt über die Rede von Johan Galtung
  • Als Diplomat in den Big Apple“: audimax.de berichtet über die diesjährige Tübinger NMUN-Delegation
  • "Diplomat für einen Tag": FAZ-Bericht zum Tübingen Model United Nations 2011
  • Thomas Diez in TRT (Türkiye Radyo Televizyon) zu den Wahlen auf Zypern
  • Thomas Diez in Deutsche Welle report on Turkey's Africa policy
  • Neue Großmacht? Professor Thomas Diez referiert beim 32. Universitätstag. Der Politikwissenschaftler Thomas Diez hat sich im Rahmen des 32. Ellwanger Universitätstags in einem höchstspannenden Vortrag mit der deutschen und europäischen Außenpolitik nach dem Fall der Mauer beschäftigt.
  • Arikel in voller Länge in: Schwäbische Post (Nur noch für Schwäbische Post-Abonnenten zugänglich)
  • Anna Lindh zu Ehren, in: Unabhängige deutsche Universitätszeitung, 23. Oktober 2009, Nr.11.
  • Anna-Lindh-Preis für Tübinger Wissenschaftler, in: Bild.de , 01. Oktober 2009.
  • Uni – Tübinger Politikwissenschaftler erhält in Göteburg den Annah-Lindh-Preis. Untersuchungen über die Rolle Europas auf der weltpolitischen Bühne. Experte in Sachen Außenpolitik. in: Reutlinger Generalanzeiger.
  • Neu an der Uni. Thomas Diez. Professor für Politikwissenschaft und Internationale Beziehungen, in: Schwäbisches Tagblatt, 26. September, 2009.