Institut für Politikwissenschaft

Zugangsvoraussetzungen und Bewerbung

Der Beginn des Studiums ist nur zum Wintersemester möglich (dies gilt nicht bei etwaiger Anrechnung bisheriger Studienleistungen im selben Fachgebiet). Die Zulassung ist beschränkt. Ein Studienort- oder -gangwechsel ist nicht ohne weiteres möglich!

Bewerbungsfrist: 15. Juni

Die Bewerbung erfolgt über das Onlinebewerbungsverfahren der Universität: https://movein-uni-tuebingen.moveonnet.eu/movein/portal/studyportal.php, das ab dem 1. April freigeschaltet wird.

Bewerbungsunterlagen

Deutsche Staatsbürger und Bildungsinländer: Über das Studentensekretariat, immer ab Mai abrufbar unter:

http://www.uni-tuebingen.de/studentensekretariat/bewerbung.html

Ausländische Bewerber/innen finden weitere Informationen zur Bewerbung auf der Internetseite der Abteilung für Beratung und Zulassung internationaler Studierender.

Beratung und Zulassung für ausländische Studierende:

Beratung und Zulassung internationaler Studierender
Dez III/2

Wilhelmstr. 11
74072 Tübingen
Tel.: 07071 - 29-77735

https://www.uni-tuebingen.de/einrichtungen/verwaltung-dezernate/iii-internationale-angelegenheiten/beratung-und-zulassung-internationaler-studierender/beratung-und-zulassung-internationaler-studierender.html

Deutsche StaatsbürgerInnen und BildungsinländerInnen reichen bitte nur den unterschriebenen Antrag in Papierform ein. Die weiteren Unterlagen müssen im Uploadbereich hochgeladen werden.

Ausländische StudienberwerberInnen:

Dem Antrag sind in Kopie beizufügen:

1) Das Zeugnis der Allgemeinen Hochschulzugangsberechtigung (HZB), einer einschlägigen fachgebundenen HZB bzw. einer ausländischen HZB, die von der zuständigen staatlichen Stelle als gleichwertig anerkannt worden ist, in amtlich beglaubigter Abschrift oder amtlich beglaubigter Kopie.

2) Das Zeugnis des grundständigen Studienganges bzw. der Nachweis, dass zum Zeitpunkt der Bewerbung die ihm Rahmen eines grundständigen Studienganges erforderlichen Leistungen erbracht sind. Die Zulassung kann auch beantragt werden, wenn der Bachelorabschluss wegen Fehlens einzelner Prüfungsleistungen noch nicht vorliegt und auf Grund des bisherigen Studienverlaufs, insbesondere der bisherigen Prüfungsleistungen, zu erwarten ist, dass der Bachelorabschluss rechtzeitig vor Beginn des Masters erreicht wird. Eine Zulassung wird dann unter dem Vorbehalt ausgesprochen, dass der Bachelorabschluss innerhalb einer von der Universität festgesetzten Frist nachgewiesen wird. Wird der Nachweis nicht fristgerecht geführt, erlischt die Zulassung.

3) Eine tabellarische Darstellung des bisherigen Werdegangs und ein Motivationsschreiben (1-2 Seiten) mit Begründung für die Wahl des angestrebten Studiums.

4) Gegebenenfalls die Sprachnachweise über die Englisch- beziehungsweise Deutschkenntnisse.

5) Das Einsenden eines Referenzschreibens ist entgegen der Angabe im Online-Bewerbungsportal nicht erforderlich.

Bewerbungsvoraussetzungen:

Um sich bewerben zu können, müssen die BewerberInnen einen BA-Abschluss oder einen gleichwertigen Abschluss im Fach Politikwissenschaft oder in einem politikwissenschaftlich nahen Studiengang (mind. 60 LP im Fach Politikwissenschaft) vorweisen. Die Abschlüsse und deren Entsprechung werden im Einzelfall geprüft. Dazu werden bei der Bewerbung ein Transcript of Records und das Studienprogramm eingereicht, anhand dessen über die Gleichwertigkeit des Studienganges entschieden wird. Die Note des ersten Studienabschlusses muss gut (mindestens 2,5) sein. Die zur Verfügung stehenden 25 Studienplätze werden entsprechend den Noten des ersten Studienabschlusses vergeben. Praktika oder Berufstätigkeit in einem dem Studiengang nahen Bereich werden außerdem bei der Auswahl berücksichtigt.

 

Sprachkenntnisse: