Der Master „Demokratie und Regieren in Europa“ – Ihr Weg nach Europa

Hint for foreign visitors: You reach the english version of these pages by clicking the British flag in the upper right hand corner.

 

 

"Der außergewöhnliche Titel und das sehr tiefgehende Programm des neuen Studiengangs haben sofort mein Interesse geweckt. Meine Erwartungen für das Studium haben sich erfüllt. Die Atmosphäre zwischen den Studierenden und den Lehrenden ist sehr familiär. Die Professoren und Dozenten sind sehr engagiert, den Studenten ihre persönliche Expertise weiterzuvermitteln und im Unterricht  Fragen aufzuwerfen, die bei den Studenten ein weitergehendes Interesse für die unterschiedlichen Themenbereiche wecken. Man kann sich hier sicher sein, eine zugleich umfassende und tiefgreifende theoretische Ausbildung über das komplexe System der EU und ihre Rolle in den Internationalen Beziehungen zu erhalten."

 

Elsa Steinwand

MADRE-Studentin

B.A. Sozialwissenschaften an der Universität Oldenburg

 

 


Das Institut für Politikwissenschaft (IfP) der Universität Tübingen bietet seit dem Wintersemester 2012/2013 den neuen zweijährigen Masterstudiengang "Demokratie und Regieren in Europa" (MADRE) an. Der Studiengang ist konzentriert auf den Vergleich der EU-Mitgliedstaaten (Vergleichende Politikforschung) in der horizontalen Perspektive und die zunehmende vertikale Verflechtung zwischen Mitgliedstaaten und den Institutionen der Europäischen Union (Europäische Integrationsforschung). Zentrale Themen sind das europäische Mehrebenensystem und normative Fragen des Regierens in Europa. Durch die Schwerpunktsetzung auf gängige und innovative Theorien der Politikwissenschaft eröffnet der Master exzellente Perspektiven für eine wissenschaftliche Karriere mit Promotion im universitären Kontext oder in europäischen Forschungseinrichtungen. Die inhaltliche Fokussierung auf aktuelle Entwicklungen in den Mitgliedstaaten und der Europäischen Union eröffnet zudem Karrierewege in der Verwaltung und gesellschaftlichen Organisationen, Politikberatung und -vermittlung sowie in der Wirtschaft auf nationaler und europäischer, aber auch internationaler Ebene. Berufsspezifische Spezialisierungen und die Möglichkeiten eines Praktikums oder Auslandsaufenthaltes tragen hierzu bei.
Ein Studienbeginn ist jeweils zum Wintersemester möglich. Bewerbungsschluss ist der 15. Juni des jeweiligen Jahres. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu den Zulassungsvoraussetzung und dem Auswahlverfahren.