Self-Assessments für Bachelor-Studiengänge an der Universität Tübingen

© fotomek - Fotolia.com
© fotomek - Fotolia.com
© Syda Productions - Fotolia.com
© Syda Productions - Fotolia.com

Ein Self-Assessment ist ein webbasiertes Studienberatungsangebot und richtet sich in erster Linie an Schülerinnen und Schüler ab der 11. Klasse. Ziel der Self-Assessments ist es, Studieninteressierte frühzeitig über Studienangebote der Eberhard Karls Universität Tübingen zu informieren und sie bereits bei der Entscheidung für ein Studienfach zu unterstützen.


Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Self-Assessments erhalten eine automatisierte Rückmeldung über ihre persönlichen Stärken und Schwächen. Diese werden in Form eines Profils den Anforderungen des interessierenden Studienfachs gegenübergestellt. Die Rückmeldung soll die Teilnehmenden in ihrer individuellen Entscheidungsfindung für ein Hochschulstudium unterstützen. Nach aktuellem Forschungsstand haben Self-Assessments einen positiven Einfluss sowohl auf die Studienzufriedenheit als auch auf den Studienerfolg und verringern die Neigung, das Studium abzubrechen.


Die „Self-Assessments“ sind eingebettet in das Projekt „Erfolgreich Studieren in Tübingen“ (ESiT) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Im Rahmen des gemeinsamen Programms von Bund und Ländern für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre hat die Universität Tübingen erfolgreich Mittel eingeworben und sich zum Ziel gesetzt, eine neue Kultur des Lehrens und Lernens zu etablieren.


Das Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung (Prof. Ulrich Trautwein) ist im Rahmen dieses Projekts für die Konzeption, Implementierung und Evaluation der Self-Assessments verantwortlich. Die wissenschaftliche Koordination liegt bei Dr. Jennifer Fehr und Dr. Gundula Stoll. Für die Entwicklung einzelner Aufgabentypen kooperieren wir mit einem externen Partner, dem Institut für Test- und Begabungsforschung (ITB) in Bonn, das beispielsweise auch den Test für Medizinische Studiengänge („Medizinertest“) entwickelt hat. Die technische Umsetzung des Online-Verfahrens erfolgt in Zusammenarbeit mit Professor Dr. Andreas Schilling vom Wilhelm-Schickard-Institut für Informatik der Universität Tübingen.


Wenn Sie Interesse an den Self-Assessments oder Fragen zum Projekt haben, kontaktieren Sie uns gerne: seas(at)uni-tuebingen.de

Förderung

Bundesministerium für Bildung und Forschung, Projekt "Erfolgreich studieren in Tübingen" (ESiT)

Team

  • Jennifer Fehr
  • Gundula Stoll

Kooperationen

Andreas Schilling (Wilhelm-Schickard-Institut für Informatik, Universität Tübingen)