© lightpoet - Fotolia.com
© pressmaster - Fotolia.com

Methodenforschung

Wie gut können Schüler Unterricht beurteilen?

 

Die quantitative Methodenforschung, also die wissenschaftliche Beschäftigung mit statistischen Verfahren in den Sozialwissenschaften und deren Weiterentwicklung, ist ein Arbeitsschwerpunkt der Abteilung. Kennzeichen der Tübinger Methodenforschung ist die sehr enge Verzahnung forschungspraktischer Fragestellungen mit der Entwicklung methodischer Lösungsansätze, die dazu führt, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts von dieser Schwerpunktsetzung profitieren. Dabei stehen drei Themenschwerpunkte im Mittelpunkt der Arbeit, die ihrerseits drei zentrale methodische Herausforderungen der empirischen Bildungsforschung adressieren: Mehrebenen-Modellierung, psychometrische latente Variablen-Modelle und Methoden der kausalen Inferenz.

 

DFG-Projekt: Schätzung nichtlinearer Effekte in latenten Variablenmodellen bei nicht-normalverteilten Daten